Skip to main content

Barbara Alge ist seit 2009 Juniorprofessorin für Ethnomusikologie an der hmt Rostock.

Nach ihrer Promotion im Fach Musikwissenschaft an der Universität Wien 2008 arbeitete sie als Lehrbeauftragte an den Universitäten Wien und Salzburg sowie als freie Mitarbeiterin am Phonogrammarchiv Wien. Davor war sie Doc-Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Auslandsaufenthalte im Rahmen ihres Studiums führten sie nach Paris und Lissabon. Ihren Schwerpunkt Tanzanthropologie konnte sie beim New Ethnochoreologist Seminar in Trondheim ausbauen. Von August bis Dezember 2013 lehrte und forschte sie im Rahmen einer CAPES-Gastprofessur an der Universidade Federal de Minas Gerais in Brasilien.  Seit 2011 ist Barbara Alge Website Reviews Editor der Zeitschrift Yearbook for Traditional Music. Von 2012 bis 2014 war sie Mitherausgeberin der Zeitschrift the world of music (new series). Im Wintersemester 2010 warb sie für die hmt eine Eurolecture der Alfred-Töpfer-Stiftung ein. Von November 2012 bis November 2015 ist sie als Mitglied im Konzil der Society for Ethnomusicology tätig.  Barbara Alge kooperiert mit dem Instituto de Etnomusicologia in Lissabon und wirkt als Cellistin in verschiedenen musikalischen Formationen. Seit 2003 führt sie Feldforschungen in Portugal und seit 2008 in Minas Gerais (Brasilien) zu Musik und Tanz im katholischen Festkontext durch. Gerade arbeitet sie an ihrem Habilitationsprojekt "Kings, Gold and Nazaré: Sounding Portugueseness in Southeast Brazil".

Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören:  Lusofoner Raum (v.a. Portugal und Brasilien), Ethnografie, Sozialgeschichte, Gedächtnis, Religion, Ritual, Kultur- und Sozialanthropologie, Mouriscas, Danças Dramáticas, Liturgische Kolonialmusik, Francisco Curt Lange, Soundscapes (www.soundscapesrostock.de), Ethnomusikologie und Multimedia sowie Ethnomusikologie und Musikpädagogik. Gemeinsam mit Oliver Krämer veranstaltete sie im November 2011 die Tagung "Beyond Borders: Welt-Musik-Pädagogik. Musikpädagogik und Ethnomusikologie im Diskurs" an der hmt Rostock. B. Alge ist Autorin des Buches Die Performance des Mouro in Nordportugal (Verlag für Wissenschaft und Bildung, Berlin), Gastherausgeberin von Transatlantic Musical Flows in the Lusophone World (the world of music (new series) 2013/2) sowie Mitherausgeberin von Inszenierung von ‚Weiblichkeit’ – Zur Konstruktion von Körperbildern in der Kunst (Löcker Verlag, Wien) und Beyond Borders: Welt-Musik-Pädagogik. Musikpädagogik und Ethnomusikologie im Diskurs (Wißner Verlag, Augsburg).