Skip to main content

Barbara Alge ist eine aus Österreich stammende Musikethnologin in Deutschland. Sie habilitierte sich 2017 an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, wo sie seit 2009 als Juniorprofessorin für Ethnomusikologie wirkte. Seit 2014 ist sie stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe Vergleichende Musikwissenschaft/Musikethnologie in der GfM. Von 2012 bis 2015 war sie ein Konzilmitglied der Society for Ethnomusicology. 

Vertretungsprofessorin für Musikethnologie an der Goethe Universität Frankfurt/Main (seit Okt. 2017); Gastprofessorin für Ethnomusikologie an der Universidade Federal de Minas Gerais (2013) und an der Universität Wien (2016). 

Habilitationsschrift zu Kings, Gold, and Nazaré: Sounding Portugueseness in Southeast Brazil (2016); Autorin von Die Performance des Mouro in Nordportugal (2010, VWB); Gastherausgeberin von Kunstmusik-Kolonialismus-Lateinamerika, Band 4 der Reihe RMM (2017, Blaue Eule) und Transatlantic Musical Flows in the Lusophone World, Band 2/2 der the world of music (new series) (2013); Mitherausgeberin von Beyond Borders. Musikpädagogik und Ethnomusikologie im Diskurs (2013, Wissner); Website Reviews Editor des Yearbook for Traditional Music (2011-2017). 

Forschungsschwerpunkte: 
Musik und Postkolonialismus 
Lusophone Musik 
Ethnochoreologie und Tanzanthropologie 
Musikpädagogik 
Bibliotheks- und Informationswissenschaft 

orcid.org/0000-0002-7738-8002