Skip to main content

Den Kernbestand dieses Abschnitts bilden deutschsprachige musikwissenschaftliche Dissertationen und Habilitationen, deren Autorenrechte bereits ausgelaufen sind und daher gemeinfrei sind, ferner auch mehr und mehr maschinenschriftlich erschienene Arbeiten vom ausgehenden 19. Jh. bis in die frühen 50er Jahre des 20. Jahrhunderts, die nur in wenigen Exemplaren weltweit existieren.

Historische Musikwissenschaft

  • Fabian Czolbe: Schriftbildliche Skizzenforschung zu Musik. Ein Methodenkurs anhand Henri Pousseurs Systèmes des Paraboles. Berlin: Mensch und Buch Verlag, 2014. URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000024980 (15 MB), Lizenz: CC-BY-ND-NC
  • Hans Devrient: Die Schönemannsche Truppe in Berlin, Breslau, Danzig und Königsberg (1742-1744). Hamburg: Leopold Voss 1895 (= Diss. Universität Jena 1894). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000906 (12 MB)
  • Max Friedlaender: Beiträge zur Biographie Franz Schubert's. Berlin: A. Haack [1887] (= Diss. Universität Rostock 1887). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000915 (8 MB)
  • Karl Nef: Die Collegia Musica in der deutschen reformierten Schweiz von ihrer Entstehung bis zum Beginn des neunzehnten Jahrhunderts. Mit einer Einleitung über den reformierten Kirchengesang und die Pflege der Profanmusik in der Schweiz in den frühern Zeiten. St. Gallen: Zollikofer'sche Buchdruckerei 1896 (= Diss. Universität Leipzig 1896). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000935 (21 MB)
  • Aloys Obrist: Melchior Franck. Ein Beitrag zur Geschichte der weltlichen Composition in Deutschland in der Zeit vor dem 30jährigen Krieg. Berlin: A. Haack 1892 (= Diss. Universität Berlin 1892). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000943 (8 MB)
  • Adolf Raskin: Johann Joachim Quantz. Sein Leben und seine Kompositionen. Masch. 1923 (= Diss. Universität Köln 1923). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000960 (37 MB)
  • Rudolf Reuter: Die Orgel- und Klavierfuge Johann Sebastian Bachs. (= Diss. Westfälische Landesuniversität Münster 1948). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000007501 (210 MB)

Systematische Musikwissenschaft

  • Hermann Abert: Die ästhetischen Grundsätze der mittelalterlichen Melodiebildung. Eine Studie zur Musikästhetik des Mittelalters. Halle: C. A. Kaemmerer & Co. 1902 (= Habilitationsschrift Universität Halle-Wittenberg). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000888 (4 MB)
  • Max Burkhardt: [Beiträge zum Studium des deutschen Liedes und seiner Anfänge im 16. und 17. Jahrhundert]. O.O. [1897] (= Diss. Universität Leipzig 1897). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000893 (12 MB)
  • Otto Plate: "Die Kunstausdrücke der Meistersinger", in: Strassburger Studien 3/2, S. 147-242 (= Diss. Universität Strassburg 1887). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000951 (13 MB)
  • Leopold Schmidt: Zur Geschichte der Märchenoper. Halle (Saale): Otto Hendel 1895 (= Diss. Universität Rostock 1895). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000975 (14 MB)
  • Fritz Volbach: Die Praxis der Händel-Aufführung. 2. Theil: Das Händel-Orchester und die technische Behandlung der einzelnen Instrumente. I. Das Streichorchester in seinen einzelnen Instrumenten und in seiner Zusammensetzung. Charlottenburg: Buchdruckerei Gutenberg 1899 (= Diss. Universität Bonn 1899). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000810 (6 MB)

Ethnomusikologie

  • Karl Hagen: Über die Musik einiger Naturvölker (Australier, Melanesier, Polynesier). Hamburg: Ferdinand Schlotke 1892 (= Diss. Universität Jena 1892). URN: urn:nbn:de:bvb:12-babs2-0000000928 (8 MB)